Sportbootführerschein



Welcher Schein kann was? Welchen brauch ich?


Grundsätzliches:

Zuerst müssen zwei Fragen geklärt werden:
Was willst du fahren? Wo willst du fahren?

RuderDieser Begriff ist mehrdeutig
- Ruder (Riemen)
- Ruder (Steuer)
[mehr]
boote, Tretboote, Kanus, Kajaks und alles was mit Muskelkraft betrieben wird sind führerscheinfrei.

SegelEin Tuch, welches dem Antrieb eines Fahrzeugs durch den Wind dient.
[mehr]
boote sind mit der Ausnahme von Binnenschifffahrtsstraßen in Brandenburg und Berlin (zumindest in Deutschland) führerscheinfrei.
In Brandenburg und Berlin wird ab 3m² Segelfläche dafür der
Sportbootführerschein BinnenBerechtigt zum Führen eines Sportbootes unter 15m Länge mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW/unter Segel auf Binnenschifffahrtsstraßen.
[mehr]
unter Segel benötigt. Eine spezielle Version gab es als Segelsurfbrett, diese wurde inzwischen ersatzlos gestrichen und Segelsurfbretter sind nun führerscheinfrei.

Neu:Motorboote mit einer Leistung an der Schraube bis 11,03 kW (15 PS) sind ab 16 Jahren führerscheinfrei (ausser am Rhein). (Seit 17.10.2012)

Motorboote mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW benötigen in Binnenschifffahrtsstraßen und See einen Führerschein.
Auf Binnenschifffahrtsstraßen wird hierfür der
SportbootführerscheinWelcher Schein kann was? Welchen brauch ich?
[mehr]
Binnen unter Motor benötigt. Das Boot selbst darf aber nicht länger als 15m sein.
Auf See wird der
Sportbootführerschein SeeBerechtigt zum Führen eines Sportbootes mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW (15 PS) auf See innerhalb der 3 Seemeilenzone.
[mehr]
benötigt. Hier gibt es keine Größenbeschränkung.


Weiterführendes:

Binnen
Sportbootführerschein Binnen - SBF Binnen
Berechtigt zum Führen eines Sportbootes unter 15m Länge mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW/unter Segel auf Binnenschifffahrtsstraßen.

BodenseeschifferpatentDas Bodenseeschifferpatent berechtigt zum Führen Patentpflichtiger Fahrzeuge auf dem Bodensee.
[mehr]
-
BSPDas Bodenseeschifferpatent berechtigt zum Führen Patentpflichtiger Fahrzeuge auf dem Bodensee.
[mehr]

Berechtigt zum Führen eines patentpflichtigen Fahrzeuges auf dem Bodensee.

SportschifferzeugnisDas Sportschifferzeugnis E berechtigt zum Führen eines Sportbootes unter 25m Länge auf Binnenschifffahrtsstraßen gültig, die nicht streckenkundepflichtig sind.
[mehr]

Berechtigt zum Führen von Sportbooten zwischen 15 und 25 Meter Länge auf Binnenschifffahrtsstraßen

SportpatentBerechtigt zum Führen eines Sportbootes unter 25m Länge auf dem jeweiligen Rheinabschnitt.
[mehr]

Berechtigt zum Führen von Sportbooten zwischen 15 und 25 Meter Länge auf dem Rhein


See
Sportbootführerschein See - SBF See
Berechtigt zum Führen eines Sportbootes mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW (15 PS) auf See innerhalb der 3 Seemeilenzone. Außerhalb der 3 Seemeilenzone gibt es keine Führerscheinpflicht, versicherungstechnisch sind jedoch weiterführende Scheine zu empfehlen.

SportküstenschifferscheinEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See innerhalb der 12sm-Zone.
[mehr]
-
SKSEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See innerhalb der 12sm-Zone.
[mehr]

Ist der erste weiterführende Schein für die See. Er ist für die 12 Seemeilenzone gedacht und bildet dafür aus. Er berücksichtigt nicht nur Fahrzeuge unter Motor, sondern auch unter Segel. Außerdem sind hiermit gewerbliche Fahrten möglich.

SportseeschifferscheinEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See innerhalb der 30sm-Zone.
[mehr]
-
SSSEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See innerhalb der 30sm-Zone.
[mehr]

Ist der zweite weiterführende Schein für die See. Er bildet wie sein Vorgänger unter Segel und Motor aus und zwar für die 30 Seemeilenzone und die gesamte Ost- und Nordsee, Ärmelkanal, Bristolkanal, Irische und
SchottEine geschlossene Trennwand.
[mehr]
ische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer.

SporthochseeschifferscheinEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See weltweit.
[mehr]
-
SHSEin freiwilliger Schein zum führen von Sportbooten über 15PS auf See weltweit.
[mehr]

Ist der letzte weiterführende Schein für die See. Er bildet für die weltweite Fahr aus.



TraditionsschifferscheinBerechtigt zum Führen von Traditionsschiffen mit einer Länge über 25 und unter 55 Metern und Besatzung von mehr als 25 Personen.
[mehr]
-
TSSBerechtigt zum Führen von Traditionsschiffen mit einer Länge über 25 und unter 55 Metern und Besatzung von mehr als 25 Personen.
[mehr]

Ist ein Zusatz des SSS oder SHS. Er befähigt zum Führen von Traditionsschiffen mit bis zu 55 Metern Länge und mehr als 25 Personen Besatzung.



Seenotsignalmittel
Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel -
FKNDer Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel berechtigt zum Erwerb, Umgang und Beförderung von pyrotechnischen Seenotsignalmitteln der Unterklasse T2.
[mehr]

Berechtigt den Inhaber zum Erwerb, Umgang und Beförderung von pyrotechnischen Seenotsignalmitteln der Unterklasse T2. Das sind Handfackeln, Seenotsignalgeber mit einer Steighöhe von ca. 60 Metern, bestimmte Rauchsignale und Signalraketen bzw.
FallTaue mit denen etwas geheißt oder gefiert wird.
[mehr]
schirmsignalraketen mit einer Steighöhe von bis zu 300 Metern.

Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel -
SKNDer Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel berechtigt zum Erwerb, Umgang und Beförderung von pyrotechnischen Seenotsignalmitteln der Unterklasse T2 und Umgang mit einer Signalpistole.
[mehr]

Beinhaltet den FKN, außerdem ist er ein Teil um eine Signalpistole zu bekommen.
Dieser Schein kann und wird nicht mehr vom DSV und DMYV geprüft. Es ist jedoch weiterhin trotzdem möglich diesen Schein unabhängig von den beiden Verbänden zu erwerben.


Funk
UKW-SprechfunkzeugnisBerechtigt zum Betrieb von UKW-Funkanlagen für den Binnenschifffahrtsfunk.
[mehr]
für den Binnenschifffahrtsfunk -
UBIBerechtigt zum Betrieb von UKW-Funkanlagen für den Binnenschifffahrtsfunk.
[mehr]

Ist eine Binnenfunkanlage an Bord, ist dieser Schein Pflicht. Er ist weder Teil des
SRCBerechtigt zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst auf UKW auf Sportbooten sowie auf Schiffen, die nicht der Funkausrüstungspflicht unterliegen.
[mehr]
, noch des
LRCBerechtigt zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst auf UKW, GW/KW und INMARSAT-Satellitenanlagen auf Sportbooten sowie auf Schiffen, die nicht der Funkausrüstungspflicht unterliegen.
[mehr]
.

Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis (
Short Range CertificateBerechtigt zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst auf UKW auf Sportbooten sowie auf Schiffen, die nicht der Funkausrüstungspflicht unterliegen.
[mehr]
) - SRC

Ist eine UKW Seefunkanlage an Bord, ist dieser Schein vorgeschrieben. UKW-Seefunkanlagen haben ein der Praxis eine Reichweite von (abhängig von der Antennenhöhe) 10-30 Seemeilen.

Allgemeines Funkbetriebszeugnis (
Long Range CertificateBerechtigt zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst auf UKW, GW/KW und INMARSAT-Satellitenanlagen auf Sportbooten sowie auf Schiffen, die nicht der Funkausrüstungspflicht unterliegen.
[mehr]
) - LRC

Ist eine
GMDSSGlobal Maritime Distress and Safety System.
Dies ist das Weltweite Seenot- und Sicherheitsfunksystem, welches eine Zusammenfassung von technischen Einrichtungen, Dienststellen und Regeln zur weltweiten Hilfe bei Seenotfällen und zur Sicherung der Schifffahrt darstellt.
[mehr]
-fähige Kurz- oder Grenzwellen-Seefunkanlage oder eine Inmarsat-Satellitenanlage an Bord, ist dieser Schein vorgeschrieben. Er beinhaltet das SRC.

RadarpatentBerechtigt zum Führen von Binnenschiffen oder Sportbooten bei verminderter Sicht (unsichtigem Wetter) oder Dunkelheit mit Hilfe eines Radargerätes.
[mehr]

Ist ein europaweit gültiges Zeugnis für das Führen eines Sportbootes bei verminderter Sicht oder Dunkelheit mit Hilfe eines Radargerätes.


Alle Angaben ohne Gewähr.




Zurück zum Inhaltsverzeichnis